gregor_friendz 4.0

my yearly letter to my closest friends (in german)
hola, welcome back zu einer neuen ausgabe von GregorFriendz.. 😉 ich hab vorhin die alten ausgaben von GregorFriendz wieder durchgelesen, und mir ist aufgefallen, dass ich fast jedes jahr von kommunikation in der einen oder anderen form schreibe. eigentlich ja auch naheliegend bei diesem medium..

dieses jahr habe ich mich intensiv mit online communities auseinandergesetzt, da ich seit einem jahr versuche, eine semesterarbeit darueber zu schreiben. ich bin dabei ueber diverse interessante details gestolpert, etwa der ganze trend, ein eigenes tagebuch auf dem internet zu veroeffentlichen, benutzer, welche nicht mehr nur passiv rumsurfen, sondern eigene inhalte produzieren, das fliessen von inhalten von einer website zur anderen, gemeinsam gepflegte wissensbaeume…

was ich auch gemerkt habe dieses jahr, dass ich schneller neue ideen habe, als ich die alten realisieren kann. mir fehlt ein gefaess, um ideen zu sammeln, damit ich (oder andere) spaeter wieder darauf zurueckkommen koennen. und, ich bin dieses jahr ein fan von gliederung geworden. eh, gliederung? ja. gliederung hilft mir extrem, meine gedanken zu ordnen, zum beispiel was ich alles mal noch unternehmen moechte. (siehe wishes) dass ich meine gedankenfragmente online haben kann, ist viel wert. ich kann auch meine gliederung mit inhalten von anderen ergaenzen, so dass mit der zeit eine organisches gedankengebilde entsteht.. fuer die dies interessiert, OPML macht dies moeglich..

Wishes
Sport
Voyages
Abilities
Art
Tech
Experiments
Sound
Experience
Parties
Books
Education
Business
Gadgets

all diese themen finde ich mega spannend. ich habe zum teil schon recht lange (2-3 jahre) darueber gelesen. nun ist es zeit, all diese neuen konzepte auch mal auszuprobieren. daher habe ich mir eine website gemacht, wo ich selber eintraege machen kann, wenn ich lust habe, meine outline pflegen kann, mit anderen diskutieren kann etc. der auftakt ist dieses GregorFriendz.

wenn ihr lust habt koennt ihr einen account eroeffnen, und selber was reinschreiben.. lurker (zuschauer) sind natuerlich auch erlaubt. es trifft sich, dass wieder mal jahresende ist. ein mega spannendes jahr im rueckblick.

ETG dieses jahr ist das “studentenexperiment” bei der KPMG von 5 auf 17 studis gewachsen. wir haben in diesem jahr spannende projekte durchgefuehrt (Intranet KPMG Schweiz, neue Website, Event System, News System, Online Telephonbuch, MIS Systeme, Volltextsuche, Content Management Systeme, Online Collaboration..) und dabei sehr viel gelernt. wenn ich denke, wie wir mit primitiver technologie angefangen haben (MS Access, Frontpage) und uns laufend weiterentwickelt haben hin zu eigenen APIs, Stored Procedures, ASP.NET, Personalisierung. viel fun war auch dabei, lange naechte beim arbeiten und anderswo.. fuers naechste jahr wuensche ich mir, dass das wissen, welches in ETG steckt, zu voller bluete erwacht, und aus der interaktion in der gruppe viele neue ideen entstehen.

Voyages nachdem endlich das grundstudium fertig war, konnte ich dieses jahr mal ein wenig ausgiebiger in die ferien gehen, als die jahre zuvor. die gallery zeugt davon. fuer naechstes jahr habe ich vor, NOCH MEHR in die ferien zu gehen.. ich denke gerade so im februar / maerz waere eine gute gelegenheit. mal sehen, was sich ergibt. eine idee, welche ich habe, ist, eine digicam mitzunehmen, und ab und zu auf dieser site fotos und notizen abzulegen, waehrend ich in irgend einem internet cafe ein cola schluerfe.

Personal Projects ich habe immer wert darauf gelegt, dass ich neben der arbeit genug zeit habe, um meine eigenen projekte machen zu koennen. dieses jahr habe ich die websites fuer meine fruehere pfadi live geschaltet und arbeite an einer site, bei der man online photos kaufen kann, um diese fuer magazine / werbung einzusetzen. leider, leider hatte ich weder so viel zeit, wie ich dachte, noch war dieses projekt so einfach, wie ich zuerst dachte. mittlerweile sind jedoch die meisten hindernisse zumindest bekannt, und ich denke ich werde naechstes jahr mit neuem elan an die site herangehen, basierend auf den in diesem jahr gemachten erfahrungen.

ich wuensche euch ein super 2001), und bis bald (entweder real life, oder hier auf der site)

-gregor

GregorFriendz are, in no particular order:

sven furrer sfurrer@kpmg.com
letztes mal hab ich geschrieben, ein studium ohne sven werde langweilig.. bin ich ja gespannt. ich hoffe, du findest was cooles im 2001), wo du deine technologie muskeln spielen lassen kannst. :)
and
rea kaul akaul@kpmg.com
wenn du mich naechstes jahr wieder so sport maessig sponserst, waer das natuerlich cool. danke fuer climbing & diving im 2000.
elke engel elke@icu.unizh.ch
dir ist es glaub gleich ergangen wie mir. ploetzlich vom (uni)-erdboden verschwunden, und nur noch am arbeiten.. ich muss zugeben, dass ich gar keine ahnung habe, was du so machst?
florian gnaegi gnaegi@icu.unizh.ch
sorry dass ich nicht so ein gutes wg gspaenli war im 2000. ist mein vorsatz fuer naechstes jahr. und viel glueck mit den pruefungen, und wenn deine firma dann abhebt, bin ich gespannt.
andreas bobak bobak@icu.unizh.ch
boby danke fuer die ganze server infrastruktur, die wir fuer die wg nutzen koennen. ist ein cooles feature. und danke auch fuer papa bobaks food..
iris mittendorfer iris@limmat.ch
iris schickt mir manchmal nette web postcards, um mich wieder mal zum klettern zu ermuntern.. iris du bist gar nicht mehr so oft an der fliederstrasse. komm doch wieder mal oefters.
thamar xandry XANDRY@ACCESS.UNIZH.CH
thamar, habe gerade erfahren dass das atelier per april dicht macht.. also leider nichts mit unserer austellung. aber wir finden sicher eine spannende moeglichkeit, was zu lancieren. bin gespannt..
):-) guido innerhofer
du hast es richtig gemacht. einfach mal kurz fuer einige monate nach australien verschwinden.. (beneid..) machen wir wieder mal ein Planescape game, wenn du zurueck bist?
roger amgwerd amgwerd@gmx.net
hmm, deine weblog arbeit hat das hier schon auch mitinspiriert. wir sollten glaube ich wieder mal herzhaft ueber solche themen diskutieren.
sabrina amgwerd amgwerd@gmx.net
wir sollten unbedingt wieder mal ein game machen, ja ich weiss das sage ich die ganze zeit. aber jetzt wo ihr so nahe wohnt, sollte es doch eigentlich moeglich sein?
fabian jaeger sumoforpresident@gmx.net
dein neuer job, fabian, passt glaub ich uh gut zu dir. du hattest ja schon immer eine starke soziale ader. und wenn ich ab und zu bei dir unterschlupf finden kann (gemuetliche wohnung hast du) dann umso besser.
diana graemiger
dolce vita, eh? dieses jahr hast du deinen style konsequent durchgezogen (zum beispiel mit einem coolen auftritt an unserem rollenspiel event) das bleibt hoffentlich auch naechstes jahr so? ich glaub ich koennte noch viel ueber tauchen von dir lernen..
tobias romer tobias.romer@freesurf.ch
so coolen aktionen wie pfingsten waere ich auch naechstes jahr nicht abgeneigt.. vielleicht kann ja dann jemand anders fahren 😉
claude curty curty@ibwk.baug.ethz.ch
man hoert, in deinem haushalt werde ausgiebig den verschiedenen spielen gefroent? muss mich glaub selbst mal einladen..
oliver hoeffleur oliver@icu.unizh.ch
ey oliver, man sieht sich im office ja mittlerweile so selten, dass dich ein solcher gruss wohl eher erreicht. obwohl du homepage maessig wiederum ganz in die naehe gerueckt bist..
sinan demokan sdemokan@kpmg.com
manchmal wundere ich mich, ob sinan nur ein deckname ist fuer eine firma mit 10 mitarbeitern.. ich meine, am 7 uhr morgens bei einem kunden zu sein, und dann gleich weiter, samstag sonntag. wie machst du das bloss?
rene herrmann rherrmann@kpmg.com
eh alde, wie bist du drauf? nein echt rene, du schiesst immer den vogel ab. kann mich kaum erinnern, dass ich NICHT lachen musste, als du in der naehe warst..
teddy tirziu tirziu@access.ch
andrea & ich wollen mal bei dir schoene designer moebel anschauen kommen. duerfen wir? ich komme natuerlich auch sonst gerne mal vorbei.
christine rothfuss bupu@gmx.net
schwoester, respect. supi wie du das atelier ueber die runden bringst (danke dir) und in letzter zeit sind deine ausgangsvorschlaege vom feinsten. ich sehe schon, ich muss mehr auf dich hoeren.
christine ito c.ito@smile.ch
weisst du was, wir sollten mal noch den verpassten geburri nachholen. so bei cafe und kuchen. was haeltst du von irgendwann im januar?
asti roesle groesle@student.ethz.ch
schoen, dass du wieder im land bist. ps. da faellt mir noch was wegen dem VAIO ein.. >()
balint dobozi b.dobozi@swissonline.ch
balint, master of fine sounds. muss glaub grad deine neue website abchecken zum sehen was so geht mit deinen verschiedenen musikalischen aktivitaeten. kommst du da noch mit mit all diesen labels?
(-E mike hampel
lang verschollen, dann kennst du voll die gleichen leute wie meine schwoeschter.. ein netter zufall, und danke fuer die subkutan cd, guter sound.
):-) may erne mayerne@mayerne.ch
ein gruss aus der ferne, ich entnehme deinem diary, dass du eine gute zeit hast in den usa. freue mich, wenn du wieder mal im land bist..
):-) george paxinos geopax@dplanet.ch
heads up, buddy. this darn computer will work, sooner or later.. on the o
ther hand, i have been known to cause unexplained computer issues.. you never know. well, after all that effort, i say stick to it and lets make sure we bring our baby online.
benjamin voigt egal@icu.unizh.ch
WAT up? danke fuer die weekly admin tasks, du hast dem staff mega geholfen damit. was ich noch fragen wollte: wir sollten wieder mal mit deiner kollegin ausgehen. die aus mexico.
thomas meier tmeier@kpmg.com
ich wuerde mich freuen wenn ich bei dir demnaechst eine snowboard probelektion buchen koennte..
stef leone sleone@kpmg.com
du bist einfach zu stuermisch, stef. also diese beule vom aufs bett gumpen… merci fuer die dezente party, und wir kommen dann grillen bei dir auf dem balkon.
christian stettler cstettler@kpmg.com
obwohl du immer alle tasks von allen machen musst, behaeltst du gute laune. und das obwohl du zuhause immer erklaeren musst, warum du wieder so spaet nach hause kommst.. ich freue mich auf viel emerging technology naechstes jahr. habe da so meine ideen..